Anwaltliche Pflichten

Anwaltliche Pflichten
Die aus Sicht von Mandanten wichtigsten Pflichten von Anwälten, die sich aus der Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA) ergeben, fasse ich hier für sie kurz zusammen:
1. Verschwiegenheit § 2 BORA
Anwälte sind während und auch nach Beendigung des Mandats zur Verschwiegenheit verpflichtet und berechtigt.
2. Werbung § 6 BORA

Aus der Berufsordnung für Rechtsanwälte ergibt sich, dass die gesetzlichen Gebühren grundsätzlich nicht unterschritten werden dürfen. Daher orientieren sich meine Gebühren vornehmlich am Rechtsanwaltsvergütungsgesetz. Diese kommuniziere ich transparent.

3. Mandatsbearbeitung § 11 BORA

Anwälte sind verpflichtet, ihre Mandate in angemessener Zeit zu bearbeiten und die Mandanten über alle für den Fortgang der Sache wesentlichen Vorgänge und Maßnahmen unverzüglich zu unterrichten. Mandanten ist insbesondere von allen wesentlichen erhaltenen oder versandten Schriftstücken Kenntnis zu geben.

Anfragen von Mandanten sind unverzüglich zu beantworten.
4. Akteneinsicht § 19 BORA
Als Anwalt erhält man Einsicht in Originalunterlagen. Bei deren Ablichtung oder sonstiger Vervielfältigung ist sicherzustellen, dass Unbefugte keine Kenntnis erhalten.
5. Abrechnungsverhalten § 23 BORA
Spätestens mit Ende des Mandats hat ein Anwalt unverzüglich Honorarvorschüsse abzurechnen und auszuzahlen.

Sie benötigen umgehend anwaltliche Hilfe?

Gerne können wir ein unverbindliches und kostenfreies Erstgespräch führen.